Feel.Jazz Artists

Freitag, der 02.2.2018


Cleo und David
Besetzung:
Cleo - Gesang
David Grabowski - Gitarre

Cleo studiert Jazzgesang in Hamburg und gehört schon jetzt zu den vielversprechenden Newcomern unter den jungen europäischen Sängerinnen, denn ihre Musik atmet die Tiefe und emotionale Intensität des Blues. Ihre Stimme hinterlässt ein Gefühl wie Samt und Chili und sie weiß auf entwaffnend natürliche Art virtuos mit ihr umzugehen. Neben Konzerten in Deutschland trat sie in New Orleans in verschiedenen Clubs, beim French Quarter Festival sowie als erste deutsche Sängerin bei der Eröffnungsgala des Jazz and Heritage Festivals auf. Als Begleiter hat sie sich den Hamburger Gitarristen David Grabowski ausgewählt, den sie durch das Studium kennenlernte.

David Grabowski ist kein Spezialist. Und genau das macht ihn zu einem der vielseitigsten Musiker der Szene. Obwohl das Herz des gebürtigen Lübeckers wohl am meisten für die improvisierte Musik schlägt, ist er stilistisch unabhängig und daher in verschiedensten Projekten tätig: der Band Pudeldame mit Schauspieler Jonas Nay, dem David Grabowski Quartett, dem Jazzhaus Ensemble uvm. Mit namhaften Musikern spielte er bereits bei Events, wie dem Elbjazz Festival, dem Jazzecho, der Jazz Baltica oder den UFA-Filmnächten.

Ursprünglich formierte sich das Duo zu Ehren der großartigen Jazz-Sängerin Ella Fitzgerald und des Gitarristen Joe Pass. So spielten Cleo&David lange Zeit ihr persönliches Best of der vier Studioalben, die die beiden Jazzlegenden in identischer Duo-Besetzung herausbrachten.

Nun präsenteren die beiden jungen Musker ihre eigenen , moderneren Interpretation bekannter und weniger Jazz-Standards und tragen den Geist der beiden Vorbilder weiter.

Dabei bleibt die Authentizität aus Respekt vor der Tradition des Jazz ihr großes Ziel.

Stacks Image 33
Samuel Wootton´s Toy Story
Besetzung:
Sebastian Wehle (Saxophone)
Alex Eckert (Guitar)
Daniel Stritzke (Bass)
Silvan Strauß (Drums)
Samuel Wootton (Percussion)

Bei Woottons Toy Story ist die Bühne das Spielzimmer, in dem fünf Musiker fantastische Geschichten erzählen. Samuel Wootton, Silvan Strauß, Sebastian Wehle, Alex Eckert und Daniel Stritzke sind die Spielfiguren. Kompromisslos, humorvoll und mit kindlicher Neugier interpretieren sie sensibel die erdig perkussiven Rhythmen und eigenwilligen Melodien in der Musik des Bandleaders Samuel Wootton.

Diese Musik spiegelt Woottons umfangreiches Schaffen als Künstler wieder, mit der improvisatorischen Freiheit des Jazz, den unbestechlichen Grooves des HipHop, der Intimität der Kammermusik, und der Klangästhetik der ethnischen Musik. Alle fünf Musiker genießen die musikalische Kreativität des jeweils anderen, reagieren auf einander und schöpfen gemeinsam ein Fundament, um darauf abwechselnd als Solisten zu agieren – treue Spielgefährten eben.

Heraus kommt eine ganz eigene Musik, die sich nicht in Schubladen stecken lässt; genauso wenig wie das Instrumentarium des Bandleaders, dass sich aus einer riesigen Vielfalt von perkussiven Instrumenten zusammensetzt und einen tiefen Einblick in die Klangwelten der verschiedensten Winkel der Erde offenbart.

Das ist sein Spielzeug! Toy Story!

Er teilt sich die Bühne mit Musikern, die alle samt längst kein Geheimtipp mehr in der deutschen Musikszene sind. Virtuosen mit eigener Aussagekraft!

Lutz „Hammond“ Krajenski Trio
Groove, Groove und nochmals Groove- das ist das Motto des heutigen Gigs des Lutz „Hammond“ Krajenski Trios. Von Boogaloo bis Funk wird alles beackert, was Spaß macht und in die Beine geht. Dabei ist es egal, ob am Ende ein Song dabei herauskommt oder einfach nur der Rhythmus in all seiner Reinheit! Gemeinsam mit seinen Mitstreitern Mirko Michalzik (Gitarre) und Hendrik Smock (Drums), beides Garanten für einen herrlichen Beat, wird abgegroovt was das Zeug hält!

Visual Arts: Steffi Weismann
Steffi Weismann ist eine Künstlerin im Zwischenbereich von Musik, Bildender Kunst und Performance. Sie wurde 1967 in Zürich geboren und lebt seit 1988 in Berlin. Mit ihren Audioperformances, interaktiven Installationen und audiovisuellen Kompositionen für Stimmen und Objekte ist sie international in Erscheinung getreten und mehrfach mit Stipendien und Preisen ausgezeichnet worden. Sie pfegt eine langjährige Konzerttätigkeit mit dem Ensemble Maulwerker und war als Co-Kuratorin und Mitgründerin der Konzertreihe Labor Sonor im Kunsthaus KuLe tätig. Sie entwickelt seit mehreren Jahren Live-Visuals für Konzerte und begibt sich bei der Programmierung und Live-Steuerung von Bildkomposition und Bildrhythmus in einen intensiven Austausch mit den Musiker*innen. Oft arbeitet sie mit Nahaufnahmen von Objekten, die sie unter einer Mikroskopkamera bewegt.

DJanes: 45 ° Soul Club
45° Degrees Soul Night Out
A fine selection of 60s & 70s Soul

45° Degrees Soul Club is a Hamburg situated Soul Club which started in 2010.

Resident DJs are Simone Schneider, Holly Holzwarth, Inger & Ms Phyllis
Former members, still in our hearts: Miss Kitty Gritty & Imke Keyssler

At Molotow Club Hamburg we regularly spin a selection of 60s and 70s Soul for your listening and dancing delight.